Neuste Pressemitteilungen:


You’ll never walk alone – Partnerschaft zwischen Opel und Jürgen Klopp geht in die nächste Runde

Opel und Jürgen Klopp verlängern ihre erfolgreiche Zusammenarbeit. Das haben der Automobilhersteller und der Trainer des FC Liverpool heute bekanntgegeben. Jürgen Klopp wird langfristig weiterhin als Opel Markenbotschafter tätig sein.

Bereits seit August 2012 sind Opel und Jürgen Klopp partnerschaftlich verbunden. Seitdem ist der gleichermaßen sympathische wie charismatische Erfolgstrainer als Markenbotschafter für den Rüsselsheimer Automobilhersteller unterwegs. Der frühere Mainz 05- und Borussia Dortmund-Coach, der im Oktober 2015 nach Liverpool wechselte, hat so einen großen Anteil an der positiven Markenentwicklung von Opel in den vergangenen fünf Jahren. Er war in dieser Zeit in 17 TV-Spots und zu vielen weiteren Engagements für die Marke im Einsatz.

"Wir freuen uns, dass Jürgen auch weiterhin Mitglied der Opel Familie bleiben wird. Er passt perfekt zur Marke, denn er steht glaubwürdig für all das, was Opel heute bereits repräsentiert und vor allem in Zukunft sein möchte. Die Zukunft gehört allen – und diesen Weg gehen wir gemeinsam mit Jürgen Klopp weiter", blickt Opel Marketingchefin Tina Müller voraus.

"Ich war immer stolz darauf, mit der Marke Opel verbunden zu werden, denn wir haben viel gemeinsam. Deshalb freue ich mich, die Zusammenarbeit fortzusetzen und meinen Teil zum Comeback des Unternehmens beitragen zu können", sagt Jürgen Klopp.

Der 49-jährige Erfolgstrainer war allerdings nicht nur nach Rüsselsheim gekommen, um das Wort an die Teilnehmer der "OPELxWIRED future.mobility"-Konferenz zu richten und den neuen Vertrag als Markenbotschafter zu unterzeichnen. Er holte sich auch gleich ein ganz besonderes, vorzeitiges Geburtstagsgeschenk drei Tage vor seinem Fünfzigsten ab – seinen nigelnagelneuen Dienstwagen. Der top-ausgestattete weiße Opel Insignia Grand Sport fährt mit dem 191 kW/260 PS starken Spitzenmotor 2.0 Direct Injection Turbo (Benzinverbrauch im NEFZ innerorts 11,5 l/100 km, außerorts 7,1 l/100 km, kombiniert 8,7 l/100 km, 199 g/km CO2), Achtstufen-Automatik sowie hochmodernem Allradantrieb mit Torque Vectoring vor – und ist ein Rechtslenker. "Ich liebe den neuen Insignia, seit ich ihn das erste Mal gesehen habe. In Liverpool würden wir dazu schlicht sagen: It’s massive", zeigt sich der Trainer der "Reds" begeistert.
mehr lesen


Opel steigert Verkäufe in Europa im Jahr 2016 um vier Prozent

Opel/Vauxhall hat im Jahr 2016 die Zahl der verkauften Fahrzeuge erneut deutlich gesteigert. In Europa setzte die Rüsselsheimer Marke nach vorläufigen Daten rund 1,16 Millionen Einheiten ab. Das entspricht einem Zuwachs von rund 46.000 Fahrzeugen oder gut vier Prozent und ist der höchste Wert seit 2011.

Insgesamt gelang es Opel, das Verkaufsvolumen in 18 von 22 Einzelmärkten zu steigern, unter anderem in Deutschland, Spanien, den Niederlanden und Polen. Auch der Marktanteil legte in zwölf Märkten zu. Der Anteil von Opel/Vauxhall am europäischen Gesamtfahrzeugmarkt blieb nahezu unverändert bei 5,73 Prozent. Dem Marktanteils-Zuwachs in zahlreichen europäischen Märkten standen deutlich geringere Verkäufe im Vereinigten Königreich nach der Brexit-Entscheidung gegenüber.

Zum Anstieg der europaweiten Verkäufe trug vor allem der neue Opel Astra bei. Insgesamt wurde Europas Auto des Jahres 2016 in den vergangenen zwölf Monaten mehr als 285.000 Mal zugelassen – gut 25 Prozent häufiger als im Vorjahr. Damit stieg er zum meistverkauften Opel Modell auf.

"In einem schwierigen Umfeld haben wir uns 2016 gut behauptet und unsere Verkäufe weiter gesteigert. Wir blicken zuversichtlich auf das Jahr 2017, in dem wir dank unserer Produktoffensive mit attraktiven, neuen Modellen unseren Wachstumskurs fortsetzen werden. Insbesondere durch unsere Modelle Crossland X und Grandland X werden wir uns im stark wachsenden CUV-Segment hervorragend aufstellen", sagte Opel Vertriebschef Peter Christian Küspert.

Opel befindet sich inmitten der größten Modelloffensive der Unternehmensgeschichte und bringt von 2016 bis 2020 insgesamt 29 neue Modelle auf den Markt, davon alleine sieben in diesem Jahr. 2017 steht daher ganz unter dem Motto "7 in 17".

Neben der neuen Generation des Flaggschiffs Insignia als fünftürige Limousine (Insignia Grand Sport), als Kombi (Insignia Sports Tourer) und als Crossover-Version (Insignia Country Tourer) kommen auch zwei Modelle im wachstumsstarken CUV-Segment (Crossover Utility Vehicle) auf den Markt: der Crossland X und der Grandland X. Zudem geht mit dem revolutionären Elektroauto Ampera-e ab Frühjahr ein echter Reichweiten-Champion an den Start. Komplettiert wird die Modelloffensive durch eine besonders attraktive Variante des Opel Vivaro.
mehr lesen


Opel in Deutschland mit bestem Pkw-Absatz seit fünf Jahren

Opel hat im vergangenen Jahr auf dem wichtigen deutschen Heimatmarkt das beste Pkw-Verkaufsergebnis und den höchsten Marktanteil seit 2011 erreicht. Dank der erfolgreichen Modelloffensive konnte der Rüsselsheimer Hersteller die Neuzulassungen 2016 um rund 14.500 Einheiten oder umgerechnet gut sechs Prozent auf knapp 244.000 Fahrzeuge steigern, womit der Marktanteil auf 7,3 Prozent zulegte.

Erfolgsgarant war der neue Opel Astra, Europas "Auto des Jahres 2016". Insgesamt wurden im vergangenen Jahr deutschlandweit mehr als 64.000 Astra verkauft. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht das einem Plus von knapp 19 Prozent.

Neben dem Astra hat auch die Neuauflage des kompakten Erfolgs-SUV Mokka X neue Impulse gesetzt: Das Auto wurde mehr als 32.000 Mal verkauft und verteidigte mit einem leichten Zuwachs von fast tausend Einheiten trotz des Modellwechsels seine Spitzenposition im SUV-B-Segment. Im November und Dezember war der Mokka X sogar über alle SUV-Segmente hinweg die Nummer eins in Deutschland.

Opel-Deutschlandchef Jürgen Keller: "Das vergangenen Jahr war ein voller Erfolg für Opel in Deutschland. 2017 werden wir mit unserer Modelloffensive mit sieben neuen Modellen nahtlos daran anknüpfen. Unsere Neuzugänge wie das Flaggschiff Insignia und die beiden CUVs Crossland X und Grandland X werden unsere Verkäufe weiter antreiben."

Auch bei den leichten Nutzfahrzeugen legte Opel im Jahr 2016 kräftig zu: Die Neuzulassungen stiegen um fast 1.500 Einheiten oder elf Prozent auf knapp 15.000 Fahrzeuge – der beste Wert seit zehn Jahren. Der Marktanteil erreichte damit 4,1 Prozent.
mehr lesen


"7 in 17" – Opel mit sieben neuen Modellen im Jahr 2017

Im kommenden Jahr gibt Opel in allen Fahrzeugklassen Vollgas: "7 in 17" heißt die Modelloffensive mit sieben Premieren für 2017. So viele Neuheiten hat Opel in seiner langen Geschichte – Fahrzeugbau seit 1899 (!) – noch nie in nur einem Kalenderjahr auf den Markt gebracht. Die "7 in 17" sind Teil der großen Modelloffensive mit insgesamt 29 neuen Modellen zwischen 2016 und 2020. In diesem Zeitraum werden sich die Ausrichtung sowie das Portfolio des Unternehmens komplett erneuert haben

"Mit den sieben neuen Modellen für 2017 wird Opel schon innerhalb der nächsten zwölf Monate eine ganz andere Marke sein. Mit dem Ampera-e machen wir die Elektromobilität wirklich alltagstauglich. Die zweite Generation unseres Flaggschiffs Insignia zeigt eine neue Eleganz, Leichtigkeit und Athletik. Und mit den ebenfalls komplett neu konstruierten Crossover-Fahrzeugen im B- und C-Segment ergänzen wir unser Portfolio an entscheidender Stelle, was unserem Wachstum einen weiteren wesentlichen Impuls verleihen wird", sagt Opel CEO Dr. Karl-Thomas Neumann.
mehr lesen


Suche
Für alle Fragen
24h immer für Sie erreichbar!
100% Service. In Raten gezahlt.
Mit dem Einkaufskonto können Sie die Reparatur Ihres Fahrzeuges finanzieren.
Haupt- und Abgasuntersuchung
Bei uns jetzt nur 103,00 €.