Neuer Opel Astra mit hervorragender Restwertprognose

Seit der Markteinführung 2015 wurde der neue Opel Astra bereits rund 400.000 Mal bestellt. Die Kunden dürfen sich dabei nicht nur über einen technisch und optisch äußerst gelungenen Kompaktwagen freuen (europäisches Auto des Jahres 2016), sondern können sich auch der hohen Wertstabilität ihrer Anschaffung gewiss sein. Die Experten von Bähr & Fess halten nun in ihrem jüngsten Forecast fest, dass der Opel Astra die höchsten Restwerte seiner Klasse vorweisen kann. Mit einem Wertverlust von lediglich 41,5 Prozent nach drei Jahren (bei einer Laufleistung von 60.000 Kilometer) ist der Opel Astra um zwei Prozentpunkte besser als der Zweitplatzierte, der VW Golf (43,5 Prozent Wertverlust). Dahinter rangieren der Audi A3 (44,5 Prozent), Seat Leon und Skoda Octavia (beide 46,5 Prozent) sowie der BMW Einser (47 Prozent). Den höchsten Wertverlust bei den Kompakten müssen laut Bähr & Fess Forecasts die Kunden eines Ford Focus (52 Prozent) verkraften.

"Unser Astra hat reihenweise Vergleichstests gewonnen, ist vielfach ausgezeichnet worden und setzt sich nun souverän in einem äußerst hart umkämpften Segment durch. Die hohen Restwerte belegen die hervorragende Qualität unseres Bestsellers. Privatkunden wie Flottenbetreiber können sicher sein, dass sie beim Kauf eines Astra ihr Geld gut angelegt haben", freut sich Vertriebschef Peter Küspert über den Erfolg des aktuell am häufigsten verkauften Opel.
mehr lesen


Starker Auftritt – Der neue Opel Astra im extra sportiven OPC-Look

OPC Line Sport-Paket für das "Auto des Jahres 2016" ab sofort bestellbar

Athletisch, kompakt, effizient und überaus agil – die jüngste Opel Astra-Generation geizt nicht mit ihren Reizen. Das "Auto des Jahres 2016" beeindruckt mit seiner dynamisch-schlanken Karosserie. Jetzt kommt der Fünftürer auf Wunsch noch markanter daher: Das OPC Line Sport-Paket schärft die Konturen des Astra.

Die Frontschürze im OPC-Line-Style verleiht dem Astra noch mehr Präsenz und einen extra tiefen Stand. Dafür sorgen die prominenten Ausbuchtungen, die an die Stelle der Nebelscheinwerfer treten. Sie betonen links und rechts unterhalb der Hauptscheinwerfer den entschlossenen Blick des Astra. Die horizontal verlaufenden Lamellen-Einsätze nehmen die Optik des neu gestalteten Kühlergrills auf und führen diese auf kühne Art von der Mitte nach außen weiter. Die sportliche Linienführung aus einem Guss setzt sich in den markanten Seitenschwellern fort. Steht die aktuelle Astra-Generation von hinten bereits in der Serienversion tief, breit und athletisch auf der Straße, so verstärkt die Heckschürze des OPC Line Sport-Pakets diesen Eindruck nochmals. Das Kennzeichen im neu modellierten Stoßfänger wird von ausgeprägten Sicken umrahmt. Die unteren Rückleuchten verlaufen nicht mehr horizontal, sondern setzen als vertikale Lichtlinien am Rand Ausrufezeichen. So erscheint das Heck noch muskulöser.

"Die jüngste Astra-Generation vermittelt mit hochmodernen Technologien und besonders lebhaften Antrieben puren Fahrspaß. Wer diese Qualitäten durch eine extra sportliche Optik unterstreichen will, ist bei unserem OPC Line Sport-Paket genau richtig", sagt Opel Vertriebschef Peter Christian Küspert.

Zur Wahl stehen sechs Metallic-Töne (Sovereign Silver, Mineral Black, Deep Sky Blue, Dark Caramel, Cosmic Grey, Emerald Green) sowie zwei Brillant-Lackierungen (Summit White, Absolute Red). Das Paket, das dem Astra-Fünftürer in der Active-, der Dynamic- und der INNOVATION-Ausstattung die Extra-Prise Sportlichkeit verleiht, ist ab sofort für 1.150,– € bestellbar. Und wer dem neuen Astra noch mehr Pfiff geben möchte, kann mit speziellen Außenspiegelblenden in Carbon-Optik oder gebürstetem Aluminium (99,50,– €) und Nebelscheinwerfereinfassungen (85,50-95,50,– €) den Look weiter schärfen (alle Preise UPE inkl. MwSt. in Deutschland).
mehr lesen


Schon mehr als 250.000 Bestellungen für den neuen Opel Astra

• Kompaktklasse-Liebling: Jüngste Astra-Generation begeistert Experten und Kunden
• Kompaktklasse-Spitze: Innovative Technologien wie Matrix-Licht und Opel OnStar

"Goldenes Lenkrad"-Träger, "Auto der Vernunft" und schließlich "Auto des Jahres 2016" – der neue Opel Astra hat seit seiner Premiere im vergangenen Jahr Experten und Publikum begeistert. Doch nicht nur sie: Auch die Kunden lieben die jüngste Generation des Erfolgsträgers. Mittlerweile sind europaweit schon mehr als 250.000 Bestellungen für den Astra eingegangen. Dabei haben sich in Deutschland etwa 45 Prozent der Käufer für den Fünftürer und 55 Prozent für den Sports Tourer entschieden. Meistbestellte Motoren sind hier die beiden 1.4 Turbo mit Benzindirekteinspritzung und 92 kW/125 PS sowie 110 kW/150 PS (Verbrauch im kombinierten NEFZ-Zyklus für beide Versionen 5,4 bis 5,5 Liter Benzin, 128 bis 124 g/km CO2).

"Leichter, agiler und dazu Top-Technologien, die das Autofahren entspannter machen – das ist unser neuer Astra", sagt Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann. "Wir haben einen großen Wurf in der Kompaktklasse versprochen – und wir haben Wort gehalten. Mit vielen Innovationen, die es sonst in diesem Segment kaum gibt, hat sich die jüngste Generation von Astra und Astra Sports Tourer erneut zum Bestseller entwickelt."

Der aktuelle Astra basiert sowohl als Fünftürer wie auch als Sports Tourer auf einer komplett neuen Leichtbau-Fahrzeugarchitektur, die ihn bis zu 200 Kilogramm abspecken ließ. Dazu kommen durchzugskräftige neue Triebwerke für beste Effizienz und viel Fahrspaß. Mit hochmoderner Smartphone-Integration und dem persönlichen Online- und Service-Assistenten Opel OnStar samt leistungsstarkem WLAN-Hotspot für bis zu sieben mobile Endgeräte ist der Astra bestens vernetzt.

Außerdem setzt er die Opel Tradition fort, innovative Technologien und Features aus höheren Klassen einem breiten Kundenkreis zugänglich zu machen. So hat Opel mit dem neuen Astra das wegweisende adaptive Matrix-Licht IntelliLux LED® in die Kompaktklasse eingeführt. Es ermöglicht das Fahren außerhalb der Stadt mit permanentem blendfreien Fernlicht und erhöht die aktive Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer genauso wie den Fahrkomfort für den Astra-Fahrer. Zahlreiche auf der hochmodernen Opel Frontkamera basierende Assistenzsysteme unterstützen den Fahrer weiter – vom präzisen Verkehrsschildassistenten über den Spurassistenten mit aktiver Lenkkorrektur bis hin zum Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung. Dazu kommt der "Komfort-Kick" beim Astra Sports Tourer: Erstmals lässt sich bei Opel der Kofferraum ohne Berührung oder Fernbedienung öffnen und schließen. Ein Fußkick unter dem hinteren Stoßfänger reicht aus – und schon schwingt die Klappe von selbst auf oder zu.
mehr lesen


Opel KARL und Astra Sports Tourer punkten mit geringem Wertverlust

• Siegertypen: Focus Online und bähr & fess forecasts küren die „Restwertriesen 2020"

Der neue Opel Astra Sports Tourer und der Opel KARL (Verbrauch im kombinierten NEFZ-Zyklus 4,5 bis 4,3 Liter Benzin/104 bis 99 g/km CO2) überzeugen die Experten von bähr & fess forecasts und fahren als "Restwertriesen 2020“ an die Spitze ihrer Segmente. Jedes Jahr küren die Analysten gemeinsam mit Focus Online aktuelle Neuwagen, die in den kommenden vier Jahren laut Prognose am wenigsten an Wert verlieren werden.

Damit wiederholen die Opel-Restwertriesen ihre Vorjahreserfolge: Erneut landet der Opel KARL mit einem hohen Restwert von 54 Prozent auf Platz 1 bei den Minis. Darüber hinaus holt der Kleinstwagen eine Bronzemedaille im Ranking nach dem absoluten, monetären Wertverlust (4.370 Euro in vier Jahren). Und der neue Astra Sports Tourer fährt in der hart umkämpften Kompaktklasse mit einem Restwert von 53,5 Prozent auf einen starken zweiten Platz.



"Die stabil hohen Restwerte unserer Modelle machen den Kunden die Kaufentscheidung zu Gunsten von Opel noch leichter. Der neue Astra überzeugt also nicht nur mit seinem Leichtbau, der vorbildlichen Effizienz und seinen niedrigen Unterhaltskosten – er liegt auch mit seinem geringen Wertverlust – egal ob als Sports Tourer oder als Fünftürer – an der Spitze seiner Klasse“, freut sich Opel-Vertriebschef Peter Christian Küspert über die erfolgreichen „Restwertriesen 2020“.
mehr lesen


Suche
Für alle Fragen
24h immer für Sie erreichbar!
100% Service. In Raten gezahlt.
Mit dem Einkaufskonto können Sie die Reparatur Ihres Fahrzeuges finanzieren.
Haupt- und Abgasuntersuchung
Bei uns jetzt nur 103,00 €.